Liebesleben.de - neue Kampagnenwebseite der BzgA

Drucken

llgay2Aus »Gib Aids keine Chance« wird LIEBESLEBEN

LIEBESLEBEN So heißt die neue Dachmarke im Bereich der HIV- und STI-Prävention der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Und sie bringt nicht nur eine neue Optik mit – auch viele spannende Themen und interessante Infos erwarten dich. Die alte Kampagne kannte wohl so gut wie jeder – 30 Jahren lang zeigte »Gib Aids keine Chance«, wie man sich vor HIV schützt. Aber HIV ist nicht die einzige Infektion, die beim Sex übertragen werden kann. Auch Chlamydien, Syphilis und Co. werden bei sexuellen Aktivitäten weitergegeben. Und diese sexuell übertragbare Infektionen (STI) haben sich in den vergangenen Jahren wieder vermehrt verbreitet. Um aktuell zu bleiben und auch STI keine Chance zu geben, gibt es jetzt LIEBESLEBEN. Die neue Marke berät dich zuverlässig und verständlich bei allen Fragen rund um die Themen Liebe, Sex und Schutz.

Es ist deins. Schütze es.bzga1

LIEBESLEBEN spricht offen über alle Themen, die dich bewegen – ob Online-Dating, Arztbesuch oder HIV-Test. Und damit will LIEBESLEBEN Mut machen, genauso offen darüber zu sprechen. Denn jeder Mensch hat sein eigenes Liebesleben, seine Wünsche und Erwartungen. Und jeder sollte diese ganz offen äußern dürfen.

Vielleicht hast du LIEBESLEBEN ja auch schon in der Öffentlichkeit gesehen – etwa mit den Cartoon-Motiven, die auf Plakaten, Anzeigen und auch im Netz zu sehen sind. Oder du kennst die Marke aus dem Kino – LIEBESLEBEN ist nämlich auch dort mit witzigen Spots und leicht verständlichen Inhalten zu finden.

 

 

llgay1Übrigens: LIEBESLEBEN informiert euch auch auf Facebook und Twitter. Dort erfährst du immer das Neueste, was du in Sachen Sexualität und Gesundheit wissen solltest. Und offen reden wir natürlich auch hier.

LIEBESLEBEN informiert dich zuverlässig über Liebe, Sex und Schutz. Denn egal, wie und mit wem du es machst – manchmal kann man sich beim Sex auch mit Krankheiten anstecken. Diese wurden früher ungenau als »Geschlechtskrankheiten« bezeichnet, heute nennt man sie sexuell übertragbare Infektionen, kurz STI. Und sie gehören keinesfalls der Vergangenheit an. Denn ob Chlamydien, Hepatitis, HPV oder Syphilis – all diese STI sind immer noch aktuell. Und das gilt natürlich auch für HIV.

Neben den Onlineinformationen bietet das Infoportal auch den Link auf die eigene Telefonberatungshotline: 0221-892031, die Online-Bearatung unter www.aidsberatung.de und ein Verzeichnis aller örtlichen Beratungsstellen, wie z B. auch der Rat- und Tat Zentren in Potsdam und Cottbus und von Katte e.V.

 

 

bzga2

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Suchen

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1449
GesternGestern2187
diese Wochediese Woche15039
diesen Monatdiesen Monat45661
allealle1577496

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo