Andersrumradio startet durch

Drucken
martindamerius(gayBrandenburg-Aktuell)  Nach Planung und Vorbereitung ist es nun soweit und die Stadt Prenzlau und das Land Brandenburg sind um einen neuen Verein reicher.Am vergangenen Samstag fanden sich in der Kreisstadt der Uckermark 7 interessierte junge Menschen zusammen um aus ihrer Idee einen Verein zu machen. Der 27-jährige Martin Damerius erklärt das die Vorbereitungen in den letzten Wochen sehr hart waren, „Wir wollen möglichst nichts vergessen und alles richtig machen“ so Damerius.

Die Idee hinter dem Verein ist ein Webradio welches vorrangig eine Queeres-Informationsmedium sein soll. Brandenburger und Berliner aus dem LSTB Bereich können sich ab dem 01.08.13 über die Internetplattform www.radio-andersrum.de an einem Radioprogramm erfreuen, dass nicht nur über schwul, lesbische Themen berichten wird, sonder auch stets auf die tagesaktuellen Themen aus Brandenburg, Deutschland und dem Rest der Welt eingehen wird. Somit soll Radio Andersrum ein für jeder Mann und Frau hörbares Radio werden, so der Vorsitzende Martin Damerius der mit einem Team von mehr als 10 Ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen an den Start geht. „Täglich aktuell und immer am Puls der Zeit zu sein ist für eine kleine Redaktion, wie wir sie haben nicht leicht“, erklärt uns Ted Baxter aus Berlin der in dem neuen Verein die Aufgabe der Redaktionsleitung übernommen hat. Denn nicht nur die Moderatoren brauchen Themen für die Livesendungen sondern auch die Homepage muss mit Inhalten befüllt werden. Außerdem ist der Aufbau eines Printmediums geplant, erklärt uns der 27-jährige Martin Damerius.

Es wartet also noch viel Arbeit auf das Team bei Queer Media Network und über Hilfe würden sich alle freuen denn die Aufgaben sind vielfältig und abwechslungsreich. Stefan Noack der als Stellvertretender Vorsitzender für Mitgliederangelegenheiten verantwortlich ist weiß das besondere Kenntnisse nicht unbedingt nötig sind, „ Wir freuen uns über aktive Mitglieder die sich in ihrer Freizeit in einem Queeren Medium betätigen wollen, die nötigen Grundkenntnisse erlernen neue Helfer durch erfahrene Mitglieder“.
Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit hat kann sich gern unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. mit den Vereinsgründern in Verbindung setzen.
Text: Pressemitteilung des Vereines
Foto: Martin Damerius

 


 

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute319
GesternGestern2279
diese Wochediese Woche319
diesen Monatdiesen Monat44873
allealle1248352

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen