Brandenburg bleibt bunt Lambda + Andersartig Erklärung

Drucken
Tourbus_2010Bereits zum elften Mal gehen Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender aus Berlin und Brandenburg auf die Reise um für Akzeptanz, Respekt und für die Vielfalt verschiedener Lebensweisen zu werben. Träger der LesBiSchwulen Tour, sind das LesBiSchwule Aktionsbündnis AndersARTiG e.V. und das Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V., die in dieser Konstellation zum fünften Mal unterwegs sind. Ebenfalls wieder mit dabei sind Berater_innen vom Jugendberatungsprojekt In&Out, daß für Jugendliche Coming-Out-Beratung anbietet, der Verein Gleich&Gleich, ein Wohnprojekt für junge Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender sowie die in Potsdam ansässige Jugendgruppe „Drags“.

Dieses Jahr führt die LesBiSchwule Tour vom 27. Juni – 3. Juli von Potsdam startend durch das Havelland nach Brandenburg an der Havel. Der Auftakt für die Tour wird im Rahmen der Tage der Demokratie am Lustgarten in Potsdam am 27. Juni 2010 zelebriert. Dazu laden wir herzlich ab 11 Uhr  ein. Eröffnet wird die Tour wie auch im letzten Jahr durdas 15-köpfige Tourteam, sowie unseren prominenten Förderer und bekannten Comedian Thomas Hermanns.

Danach geht es die nächsten Tage mit vollem Programm auf  unseren diesjährigen Tourstationen in Wustermark (28.6.), Rathenow (29.6.), Premnitz (30.6.), Werder/Havel (1.7.) und Brandenburg an der Havel (2.7.) mit großer Abschlußparty im Haus der Offiziere weiter.

Die LesBiSchwule Tour durch Brandenburg ist eine Akzeptanzkampagne für lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Lebensweisen und wird seit 1998 in Trägerschaft des LesBiSchwulen Aktionsbündnisses AndersARTiG aus Potsdam durchgeführt. Seit 2006 ist auch das Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V. Träger und Mitstreiter der Kampagne. Für die Organisatoren ist die LesBiSchwule Tour ein integraler Bestandteil der Emanzipatorischen Arbeit und Vernetzung in Brandenburg. Gemeinsam mit unseren Tourpartner_innen setzen wir ein deutliches Zeichen für Akzeptanz und Vielfalt. An Informationsständen, in zahlreichen Workshops und Diskussionen können sich unsere Mitbürger und Mitbürgerinnen aus Brandenburg, Politikerinnen und Politiker sowie Fachkräfte aus den Jugend- und Sozialstellen über lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Lebensweisen informieren und aufklären lassen. Ein mobiles Coming-Out-Beratungsteam des Beratungsprojektes In&Out bietet zusätzlich an den einzelnen Tourstandorten eine Beratungsstunde, in denen sich speziell Jugendliche und Eltern beraten lassen können. Sichtbarstes Zeichen unserer Anwesenheit ist die Regenbogenfahne, die wir gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern der Städte in jeder einzelnen Tourstation am Rathaus oder an einem zentralen Ort hissen werden. Die LesBiSchwule Tour wurde 2009 mit dem Heinz-Westphal-Preis ausgezeichnet, der vom Deutschen Bundesjugendring und dem Bundesjugendministerien für besondere Leistungen in der ehrenamtlichen Jugendarbeit verliehen wird. 

Wir möchten sie als Vertreterinnen und Vertreter der Presse herzlich einladen, uns ein Stück des Weges durch den Nordwesten Brandenburgs zu begleiten und stehen für ihre Fragen und Interviews selbstverständlich gern zur Verfügung. Auf unserer Homepage www.brandenburg-bleibt-bunt.de finden sie demnächst alles Wissenswerte und vor allem weitere ausführliche Informationen zur LesBiSchwulen Tour.

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1213
GesternGestern1632
diese Wochediese Woche10270
diesen Monatdiesen Monat41810
allealle1245289

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen