Alkohol: Lieber schlau als blau

Drucken
Alkoholpräventionsangebot - „Lieber schlau als blau“ - für Jugendliche 
Viele Alkoholpräventionsmaßnahmen setzten auf Abschreckung und der Forderung nach Abstinenz. Eine mögliche Abhängigkeit wird hierbei als Schreckgespenst eingesetzt, was bei Jugendlichen nicht selten zu einem gegenteiligen Abwehrverhalten führt.
Der eigentliche Auftrag, Jugendliche bei der Entwicklung eines verantwortungsvollen und risikoarmen Konsumverhaltens zu unterstützen und entsprechende Risikokompetenzen zu vermitteln, wird hierbei leider nicht erreicht. Pädagogen und  Jugendliche bleiben jeder für sich frustriert zurück.

„Lieber schlau als blau- für Jugendliche“ ermutigt und befähigt LehrerInnen,  Fachkräfte der Jugendarbeit und Eltern – unter Berücksichtigung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse   und wirkungsvollen suchtpräventiven Botschaften/ Zielsetzungen, erfolgreich in diesem Bereich aktiv zu werden. Das Programm enthält ein - in einem geschützten und bezogen auf die Trinkzeit und die  Trinkmengen festgelegten Rahmen - durchgeführtes Trinkexperiment. Es dient den teilnehmenden Jugendlichen ihre zuvor aufgestellten Hypothesen zu Wirkungserwartungen in Bezug auf ihre Konzentrationsfähigkeit, ihre Stimmung sowie ihre Promille- Entwicklung zu reflektieren und zu  überprüfen. Dabei können unrealistische Wirkungserwartungen wie beispielsweise: „Je mehr Alkohol, desto besser die Wirkung“ korrigiert werden.

Zielgruppen:
Fachkräfte in der Jugendarbeit, Lehrkräfte an Schulen der Sec I und Sec II,  Ausbilder in Berufsschulen sowie an der Suchtprävention Interessierte.

Inhalte der Fortbildung:

o     Die Teilnehmer erhalten einen Gesamtüberblick über das Präventionsprogramm  „Lieber schlau als blau - für Jugendliche“.

o     Wir vermitteln Ihnen das nötige praktische und theoretische Fachwissen, das Sie in die Lage versetzt, das Programm anschließend in einem Team von zwei bis drei Personen selbständig an Ihrer Einrichtung / Schule durchzuführen.

o     Anhand von Manualen gehen wir mit Ihnen die einzelnen Abschnitte des Projektes gezielt durch und besprechen bzw. üben die konkrete praktische Umsetzung.

o     Alle notwendigen Materialien zum Einsatz bei der Projektdurchführung (Vortrag für Elternarbeit, Arbeitsbögen für die Teilnehmer, Spiele,  Feedbackbögen etc.) stellen wir Ihnen in Form eines Handbuches und einer beiliegenden CD-ROM kostenfrei zur Verfügung.

Termine: 2010
10.11.2010 (Berlin), 08.12.2010 (Lindow) Uhrzeiten jeweils von 9.30 - 15.30 Uhr

Anmeldungen: Frau Schramm praevention@salus-lindow.deDiese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst oder 0173/6353097

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1020
GesternGestern1603
diese Wochediese Woche2623
diesen Monatdiesen Monat47177
allealle1250656

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen