MANEO-Umfrage 2 zu Gewalterfahrungen von Schwulen

Drucken

Deine Meinung und Deine Erfahrungen sind gefragt!

Die Umfrage ermittelt sowohl Einschätzungen zu schwulenfeindlicher Diskriminierung und Gewalt als auch konkrete Vorfälle. MANEO ruft bundesweit zur Teilnahme auf unter à http://www.maneo-toleranzkampagne.de/

Die Teilnahme an der MANEO-Umfrage 2 ist noch bis zum 31.01.2008 möglich.

Zwölf Monate nach der ersten Umfrage wiederholt MANEO seine bundesweit einzigartige Befragung von schwulen und bisexuellen Jugendlichen und Männern in Deutschland. Gefragt wird nach der Meinung und Erfahrung zu schwulenfeindlicher Diskriminierung und Gewalt. Mit dieser zweiten Umfrage will MANEO die bisher gewonnenen Ergebnisse aus seiner ersten Umfrage vor einem Jahr vergleichen.

Wir hoffen, dass sich wieder viele an der Umfrage beteiligen. Wir rufen vor allem auch jene Personen zur neuerlichen Teilnahme auf, die bereits im letzten Jahr mitgemacht haben", so MANEO-Projektleiter Bastian Finke.

Ziel der Umfrage ist es, ein möglichst umfassendes Bild zu schwulenfeindlicher Diskriminierung und Gewalt zu erhalten. Zur Teilnahme aufgerufen sind alle schwulen und bisexuellen Jugendlichen und Männer, auch wenn sie nicht unmittelbar Betroffene oder Zeugen von homophoben Vorfällen waren. Bereits die Einschätzung des eigenen Risikos, heutzutage Opfer einer schwulenfeindlichen Gewalttat werden zu können, ist für die Studie von Interesse. Die Teilnahme an der Befragung trägt in jedem Fall dazu bei, dass MANEO die Situation besser einschätzen kann und dass sich die Präventions- und Opferhilfearbeit in Deutschland verbessert.

An der Ausarbeitung der Umfrage 2007/2008, wie bereits auch der vorangegangenen ersten Umfrage 2006/2007, waren Dr. Michael Bochow (Soziologe), bekannt durch Untersuchungen zu Einstellungen von schwulen Männern zu HIV und Aids im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Dr. Bodo Lippl (Soziologe), Dozent am Institut für Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Martina Stallmann (Soziologin), Fachbereich Methodenlehre an der Evangelischen Fachhochschule Berlin, sowie Bastian Finke (Soziologe), MANEO-Projektleiter, beteiligt.

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute80
GesternGestern2279
diese Wochediese Woche80
diesen Monatdiesen Monat44634
allealle1248113

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen