Schamlos

Drucken

Testhelden

Neues von den Testhelden: www.testhelden.info geht in die 2. Runde

[PM IWWIT] In der Altersgruppe der 20-29-jährigen Schwulen haben 64 Prozent noch nie bzw. nicht in den vergangenen 12 Monaten einem HIV-Test machen lassen*. Um das zu ändern, hat ICH WEISS WAS ICH TU 2015 www.testhelden.info an den Start gebracht. Ab Juli hilft ein neues Kapitel mit Videoclip zum Thema Scham dabei, Hemmnisse vor dem Test weiter abzubauen.

Berlin, 10. Juni 2016 Viele (junge) schwule Männer trauen sich nicht zum HIV-Test – nicht zuletzt, weil es ihnen peinlich ist, über ihre Sexualität oder Sexpraktiken zu sprechen. Das hat Konsequenzen: Laut Robert-Koch-Institut wissen mehr als 40 Prozent der schwulen HIV-Positiven unter 30 Jahren nichts von ihrer Infektion. Um das zu ändern, ermutigt www.testhelden.info bereits seit einem Jahr schwule Jungs und Männer, sich auf HIV checken zu lassen. In einem neuen Kapitel berichten ab Juli die Testhelden über eigene Erfahrungen und Erlebnisse rund um das Thema Scham: Was war ihnen selbst schon mal peinlich und worüber reden sie wirklich nur mit dem Partner oder besten Freund? Ist ihnen der HIV-Test selbst peinlich oder das Beratungsgespräch vorher? Und wie motivieren sie sich dennoch, regelmäßig zum Test zu gehen? Das neue Kapitel ergänzt die Seite mit ihren bereits bestehenden Themen sowie der einmaligen Service-Karte mit mehr als 300 Adressen zu anonymen Teststellen deutschlandweit.

IWWITTesthelden


Tim Schomann, Kampagnenleiter von ICH WEISS WAS ICH TU: „Mit dem neuen Thema sprechen wir einen zentralen Hindernisgrund an, zum HIV-Test zu gehen. Dabei machen wir auch klar, dass es O.K. ist, wenn einem mal etwas peinlich ist. Wenn’s um den HIV-Test in einer anonymen Teststelle geht, ist Scham aber unbegründet. Denn die dortigen Beraterinnen und Berater sind in der Regel offen und entspannt und bewerten niemanden hinsichtlich Sexualität oder möglichen Risiken.“

Nicht nur im Internet auch in der realen Welt kann man im Sommer Testhelden sehen: Orangefarbene Turnbeutel mit dem Slogan „Von Helden getragen“ werden auf CSDs und Straßenfesten in ganz Deutschland verteilt und helfen dabei, die Microsite noch bekannter zu machen. Zum bisherigen Erfolg der Seite Schomann weiter: „Mit den Testhelden haben wir viel erreicht, dass lässt sich nicht nur an den kontinuierlich hohen Zugriffszahlen ablesen. Auch, dass uns Teststellen berichten, dass sie mehr HIV-Tests bei jungen schwulen Männern durchführen, ist eine Entwicklung, die uns natürlich gefällt. “

Die weiteren Kapitel der Seite, die informieren, auf Ängste eingehen und ermutigen, regelmäßig zum Test zu gehen sind ‚Mein erster HIV-Test‘, bei dem Tim auf den Weg zum HIV-Test begleitet wird; ‚Ich sollte man wieder zum Test‘, in dem die Testhelden sich über die Häufigkeit und die notwendige Kommunikation über den HIV-Test austauschen sowie ‚Ich geh positiv durchs Leben‘, in dem Christian von seiner HIV-Infektion spricht.


* Drewes/Kruspe: „Schwule Männer und HIV/AIDS. Schutzverhalten und Risikomanagement in den Zeiten der Behandelbarkeit von HIV“


Über ICH WEISS WAS ICH TU
ICH WEISS WAS ICH TU existiert seit 2008. Sie ist die Präventionskampagne der Deutschen AIDS-Hilfe für schwule Männer. Im Mittelpunkt steht die Website www.iwwit.de mit aktuellen Infos rund um HIV, sexuell übertragbare Infektionen und schwules Leben.

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute55
GesternGestern1386
diese Wochediese Woche3044
diesen Monatdiesen Monat47598
allealle1251077

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen