logo_gaybrandenburg

Umfragen >>> Mitmachen!

  CSDSaferSex3Schule

Besondere Bedarfe queerer Geflüchteter

Workshopangebot für Multiplikatoren*_*innen in der Geflüchtetenarbeit 

Das Projekt queer Integration bietet eine Reihe von Fortbildungsveranstaltungen an, die sich an Akteure richten, die im Land Brandenburg haupt- oder ehrenamtlich mit Geflüchteten arbeiten. In unseren Workshops informieren wir über die Fluchtgründe von geflüchteten LSBTTIQ* und die Menschenrechtssituation in ihren Herkunftsstaaten. Wir behandeln Ihre rechtliche Situation in Deutschland und machen auf Ihre besonderen Bedarfe innerhalb des Versorgungssystem für Geflüchtete aufmerksam. 

Ziel der Workshops ist es, die Teilnehmenden für die Belange von geflüchteten LSBTTIQ* zu sensibilisieren und gemeinsam Wege zu finden, um ihre Situation im Brandenburgischen Versorgungssystem nachhaltig zu verbessern. Neben speziellen Workshops für bestimmte Berufsgruppen, bieten wir auch allgemeine Informationsveranstaltungen für Alle, die sich über das Thema informieren möchten.

 

Kontakt 

RAT+TAT Potsdam
Jägerallee 29
14469 Potsdam

T: 0331 237 009 70
F: 0331 237 009 76
M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Sven BrandenburgReferent 

Der Referent Sven Jakob Brandenburg hat in Deutschland und in den USA Soziologie (Dipl.-Soz.), Kulturwissenschaften (MA) und Philosophie (MA) studiert und in beiden Ländern Lehrerfahrung gesammelt. Sein Forschungsschwerpunkt lag im Bereich der Medizinethik. Inhaltlich beschäftigte er sich viele Jahre lang mit der (rechtlichen) Situation von Trans- und Intergeschlechtlichen Menschen in Deutschland und in den USA. 

Im Rahmen seines zunächst ehrenamtlichen Engagements in einer Beratungsstelle für Trans*- Geflüchtete im Sonntags-Club Berlin, begann Sven Brandenburg 2015 sich mit den Themen Flucht und Asyl zu befassen. 2016/2017 übernahm Sven Brandenburg hauptamtlich die Leitung der Netzwerkstelle Queer Haven, eine vom MASGF geförderte (Fach)-Beratungsstelle für LSBTI*-Geflüchtete im Land Brandenburg. Im Anschluss an diese Tätigkeit verfasste Sven Brandenburg 2018 im Auftrag der Landesgleichstellungsbeauftragten Monika von der Lippe einen Expertise, welche als Broschüre unter dem Titel „LSBTI-Geflüchtete in Brandenburg – Ein Erfahrungsbericht aus der Projektarbeit“ von der Gesellschaft für Inklusion und Soziale Arbeit e.V. (ISA) herausgegeben wurde. 

Fazit - Fachdienst Migration Brandenburg 

Broschüre zum Download