logo_gaybrandenburg

Vereine stark machen

starkmachenFachtag „Vereine stark machen – für Vielfalt im Fußball“
Am Freitag, dem 22. November, ab 15.30 Uhr findet zum dritten Mal der Fachtag „Vereine stark machen“ statt, der gemeinsam vom Berliner Fußballverband e.V., dem Bündnis für Demokratie und Toleranz, der Landeskommission Berlin gegen Gewalt und dem Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg e.V. organisiert wird. Ständig neue Veränderungen und wachsende Anforderungen bringen viele Vereine an den Rand der Überforderung. Auf der Veranstaltung werden in fünf Werkstätten zu folgenden Themen im Fußball angeboten: Berichterstattung in den Medien, Homophobie, Mobbing im Internet, Konfliktmanagement und der Ressource Sportplatz.

Unter Anwesenheit von Andreas Statzkowski, Berliner Staatssekretär für Sport und Verwaltung, Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußballverbandes e. V., Dr. Gregor Rosenthal vom Bündnis für Demokratie und Torsten Siebert vom Projekt „Soccer Sound“ des Lesben- und Schwulenverbandes wird dieser Fachtag mit einer Diskussion über die zukünftigen gesellschaftspolitischen Ziele und praktischen Lösungsansätze im Vereinssport beendet.

Nähere Informationen sowie den Anmelde-Flyer für die kostenlose Veranstaltung finden Interessierte unter diesem Link.Eine Anmeldung ist per Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Fax 030 225 022 21 möglich. Telefonische  Auskünfte erhalten sie gerne auch beim Projektleiter „Soccer Sound“: Torsten Siebert, 030 225 022 20. Die Veranstaltung wird mit 8 Lerneinheiten als Fortbildung für folgende Lizenzlehrgänge anerkannt: Trainer C-Lizenz Breitenfußball, DFB-Jugendmanager und DFB-Vereinsmanager (C-Lizenz).

„Vereine stark machen – für Vielfalt im Fußball“
Freitag, 22. November 2013, 15.30 bis 20.30 Uhr
Bärensaal im Alten Stadthaus
Eingang Jüdenstraße 42,  10179 Berlin