logo_gaybrandenburg

EU LGBTI Studie II


EU LGBTI Studie II
Die zweite europäische Umfrage für lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, intersexuelle, nicht-binäre und andere nicht-genderkonforme Personen.

Außer gelegentlichen Berichten über Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle -Personen gibt es sehr wenige vergleichbare und EU-weit erhobene Daten über alltägliche Diskriminierungserfahrungen von LGBTI-Personen. Zur Unterstützung der Gleichbehandlungsgesetzgebung und -politik führt die EU-Agentur für Grundrechte eine EU-weite LGBTI Befragung mittels eines online verfügbaren Fragebogens durch. Sie erwartet sich davon Aufschluss über die Lebenssituation von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle Personen im Alter von über 15 Jahren, die in der Europäischen Union, in Serbien oder Nordmazedonien leben. Ihre Teilnahme an der Umfrage ist sehr wichtig. Ihre Antworten werden in anonymisierter Weise verarbeitet, so dass es für niemanden möglich sein wird Ihre Antworten zu erkennen, wenn die Ergebnisse vorgestellt werden.

Auf der Grundlage dieser Untersuchungsergebnisse werden politische Entscheidungsträger sowohl auf nationaler als auch europäischer Ebene – ebenso wie Nichtregierungs- oder zivilgesellschaftliche Organisationen – ihre Strategien und Aktivitäten besser darauf ausrichten können, LGBTI-Personen und ihre Gemeinschaften dabei zu unterstützen, dass diese frei von Diskriminierung leben und sich ausdrücken können. Damit den Umfrageergebnissen entsprechendes Gewicht zukommen kann, ist die Teilnahme einer großen und vielfältigen Gruppe von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und intersexuelle -Personen in jedem Land notwendig. Dies ist der zweite EU-weite Vorstoß, im Rahmen der bislang größten Umfrage auf diesem Gebiet die Erfahrungen von LGBTI-Personen zu erheben.

Deine Geschichte zählt
www.lgbtisurvey.eu/lgbti

Die Umfrage wird von der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) in Auftrag gegeben. Die technische Umsetzung erfolgt durch Agilis, ein Statistikberatungs- unternehmen, die Kommunikation erfolgt durch Homo Evolution, einer Organisation, die sich der Kommunikation der LGBTI-Community widmet.


Web4
Umfrage zur Bedarfsanalyse zum Projekt "Make my Rainbow- Day"

Mit dem Projekt "Make my Rainbow-Day", welches zur Aufklärung über LSBTIQ* schwerpunktmäßig bei Schülerinnen und Schülern beitragen möchte, entwickelte ein Team von interessierten Jugendlichen eine Online-Umfrage. Der Online-Fragebogen wird über verschiedene Plattformen verbreitet. Er hinterfragt die Erfahrungen mit Diskriminierung, Mobbing an Schulen und die Behandlung der Themen "Homosexualität_en" und "Transgeschlechtlichkeit" im Unterricht. Das Projekt dient der der Bedarfsanalyse für interessierte Akteurinnen im Bundesland Brandenburg. Es soll zusätzlich herausgefunden werden, wie sich der derzeitige Alltag für LSBTIQ* - Schülerinnen und Schüler an Brandenburger Schulen und anderen Bildungseinrichtungen darstellt und ob im Klassenverband oder bei Lehrkräften vielfältige Lebensweisen auf Akzeptanz stoßen.

 Zur Befragung  | Weitere Informationen


Du bist homosexuell oder bisexuell und bist in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung?

Für meine Masterarbeit suche ich Menschen in gleichgeschlechtlichen Beziehungen, die bereit sind einen 10-minütigen völlig anonymen Fragebogen online auszufüllen. Es gibt auch ein Gewinnspiel an dem Du teilnehmen kannst.

https://ww3.unipark.de/uc/Attimonelli_AE06_MA/


Befragung für lesbisch, schwule und bisexuelle Fachkräfte in psychosozialen Berufen im Rahmen eines Forschungsprojektes der FH Münster!

Aufgerufen sind alle Fachkräfte (Sozialarbeiter*innen, Erzieher*innen, Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Lehrer*innen…), mit abgeschlossener Ausbildung/ Studium in psychosozialen Berufsfeldern, die sich als nicht heterosexuell definieren. Unser Ziel ist es, den Umgang mit der eigenen sexuellen Orientierung im Handlungsfeld zu erforschen und dementsprechende Handlungsempfehlungen für Organisationen Sozialer Arbeit geben zu können (Publikationsvorhaben). Die Bearbeitung des Fragebogens dauert ca. 15-20 Minuten und ist auch gut mobil machbar! Wir (Marc Fischer und Steffen Baer, Master Soziale Arbeit) führen im Rahmen eines Forschungsprojektes der FH Münster eine mixed-methods Studie durch. Hierfür brauchen wir eure Unterstützung bei der Teilnahme an unserem Fragebogen. Zuvor gab es bereits eine explorativ angelegte, qualitative Untersuchung. Begleitet wird das Projekt von Prof. Dr. Irma Jansen und Prof. Dr. Anette van Randenborgh.

 

https://www.umfrageonline.com/s/studiesexuelleorientierung


[gayBrandenburg] An dieser Stelle machen wir Euch immer wieder auf Umfragen aufmerksam, die sich für das Leben und die Gesundheit von LSBTTIQ* in Brandenburg und in Deutschland interessieren. Wir hoffen, dass ihr zahlreich mitmacht. Ihr unterstützt damit Forschungsprojekte, Projekte der Community oder Studierende, die eine Projektarbeit im Rahmen ihres Studiums schreiben. Wir sind nicht für die Inhalte der Umfragen verantwortlich. Bei Problemen, wendet ihr euch bitte direkt an die Initiatoren dieser Umfragen.

gaybrandenburg schwul

gayBrandenburg - Newsletter immer frisch!
Hier bestellen!