logo_gaybrandenburg

Engagiert für Gleichberechtigung und Chancengleichheit

LaVOAGLuSBB

[PM SCHWUSOS Brandenburg] Am 18. Juni 2016 wählten die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Lesben und Schwule in der SPD Brandenburg ihren neuen Landesvorstand. Das siebenköpfige Team setzt sich in den kommenden zwei Jahren für die Interessen der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Intersexuellen in Brandenburg ein.

Eine große Herausforderung ist die aktive Begleitung des vom Landtag Brandenburg beschlossenen Aktionsplans für Akzeptanz und gegen Homo- und Transphobie. Eine landesweite Zusammenarbeit mit der Community wie Vereinen, Selbsthilfeinitiativen und Verbänden, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften und Regierungsinstitutionen ist ebenso geplant. Die Arbeitsgemeinschaft wird eigene Initiativen zur Innen- und Rechtspolitik – einschließlich Flüchtlinge, Asyl und Antworten auf den Rechtspopulismus, Sozial- und Gesundheitspolitik, Bildungspolitik und Jugendhilfe, Wirtschaftspolitik und Arbeitnehmern und Diversity setzen. In enger Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsgemeinschaften wird auch innerhalb der SPD für Gleichberechtigung und Chancengleichheit geworben.

Der Landesvorsitzende Dirk Lamm (Potsdam) und seine Stellvertreter*innen Nancy Engel (Dahme-Spreewald), Andreas Thomas Klauner (Potsdam-Mittelmark), Marcel Klose (Havelland), Heino Schewe, Jirka Witschak und Tino Ziemann (alle Potsdam) sind optimistisch, dass es durch ihre Arbeit gelingen wird, die historisch gewachsene brandenburgische Toleranz bis in den letzten Winkel des fünftgrößten Flächenlandes Deutschlands ausstrahlen und lebendig werden zu lassen. Im August soll der achte Platz im Vorstand durch Nachwahl einer weiblichen Kandidatin besetzt werden.

Dirk Lamm, Marcel Klose
AG Lesben und Schwule in der SPD Brandenburg
Regine-Hildebrandt-Haus, Alleestraße 9, 14469 Potsdam


E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!