logo_gaybrandenburg

Polen: Queere Menschen wehren sich!

 

Pressemitteilung | reporter

“LGBT-freie Zonen” in Polen: Immer mehr Städte und Gemeinden verabschieden Resolutionen, in denen sie sich als frei von einer vermeintlichen „LGBT-Ideologie“ erklären. Welche Auswirkungen hat das für queere Menschen, die in diesen „Zonen“ leben?
Antworten gibt’s in unserem neuen reporter-Film „LGBT*-freie Zonen in Polen: So kämpfen queere Menschen gegen den Hass“! Ihr findet ihn ab sofort auf unserem YouTube-Channel reporter.
Für queere Menschen ist das Leben in diesen sogenannten Zonen zunehmend geprägt von Hass, Gewalt und Ausgrenzung. Um zu verstehen, warum das so ist, reist Philip gemeinsam mit seiner WDR-Kollegin Susanna nach Świdnik. Der Kreis war im März 2019 der erste, der eine entsprechende Deklaration verabschiedet hat. Sie treffen hier die queere Aktivistin Alicja. Sie ist 19, lesbisch und lebt in einem kleinen Dorf wenige Kilometer von Świdnik. Weil sie sich für die Rechte der LGBTQ*- Community in Polen einsetzt, bekommt sie sogar Morddrohungen. Als Ursache für homophobe Attacken und Übergriffe macht Alicja vor allem eine Kampagne der konservativen Politik und der katholischen Kirchen aus.