logo_gaybrandenburg

Europa stoppt Homophobie | Sammlung

zwischenablage01.jpgzwischenablage02.jpg 

Europa stoppt Homophobie 

Noch immer findet Homophobie in vielen Ländern, leider auch in Europa, im persönlichen und öffentlichen Leben in verschiedener Form statt. Homophobie kann als eine auf Vorurteilen basierende irrationale Furcht vor und Abneigung gegen Homosexualität und Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transsexuelle definiert werden.

Da noch nicht alle Mitgliedsstaaten Maßnahmen in ihrem Rechtssystem verankert haben, um die Rechte von Schwulen, Lesben, Bisexuellen und Transsexuellen zu schützen, sind weitere Maßnahmen auf Ebene der Europäischen Union und der Mitgliedsstaaten nötig, um eine Kultur der Freiheit, Toleranz und Gleichheit unter den Bürgern sowie in ihren Rechtsordnungen zu fördern.

Der ver.di Bundesarbeitskreis Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender hat deshalb diese Ausstellung zusammen-gestellt, um auf den Kampf und die unterschiedlichen Probleme in den verschiedenen diskriminierten Gruppen und den einzelnen Ländern aufmerksam zu machen, genauso wie wir damit anderen Ländern und Organisationen Mut machen wollen, den Kampf gegen Homophobie fortzusetzen und Ideen für eine wirkungsvolle Umsetzung zu transferieren.


 

Die Sammlung "Europa stoppt Homophobie" als Bildergalerie.

Vergangenes

Landtag Brandenburg
Düsseldorf
Göttingen - 06.05. - 23.05.2013 - Neues Rathaus


 Die Ausstellung bekommen sie hier:

Katte e. V.
Jägerallee 29
14469 Potsdam

T: 0331 237 009 70
F: 0331 237 009 76
M: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!