Bündnis geht unter die Leute

SAK1SAK2SAK3

(BFB - Aktuell)
Gleich an 2 Orten waren die Mitglieder des Bündnisses Faires Brandenburg, am Wochenende des 17. und 18. Juni  zu finden.
Die Agentinnen des Staatsministerium für Tuntensicherheit in Europa und Ostdeutschland posteten und twitterten fröhlich die Ergebnisse ihrer investigativen Mission beim 19. Lesbisch - Schwulen Stadtfest in der Berlin Schöneberger Motzstraßenkiez. Katte e.V., die IWWIT – Kampagne, Positiv Wohnen e.V. und ver.di betreuten ihren Gemeinschaftsstand direkt vor der Hauptbühne. Es gab viel zu tun.
In Potsdam währenddessen, hielten die Vertreter_in des Bündnisses Jirka  Witschak und deren Vorsitzende Martina Wilczynski, in höchst transparenter Weise, auf dem Dr.Rudolf Tschäpe - Platz in Potsdam West die Regenbogenflagge im wörtlichen Sinne hoch. Das Regenbogenzelt wurde dort zum ersten Mal aufgestellt. Den Anlass dazu gab das schon seit vielen Jahren traditionelle Affe - Schaf - Kängeruh - Stadteilfest. Hier trifft sich alles was vor Ort im Kiez gesellschaftlich, kulturell oder politisch aktiv ist und eben jenen Mehrwert schafft und darüber hinaus ein  bemerkenswertes aktives Netzwerk darstellt.
Nicht nur für das Bündnis war es eine Premiere, sich auf einem solchen Event mit einem Stand zu beteiligen, auch für das "schwarzen Aufkärungs- und Selbstbedienungsfahrrad" von LOVE SEX SAFE war das Stadtteilfest ein gelungenes „Erstes Mal“. Das „niegelnagelneue“ Präventionsmobil machte mit unterschiedlichen Infobroschüren zur HIV/AIDS – Aufklärung auf das Thema sexuell übertragbare Krankheiten aufmerksam. Der Renner bei Jung und Alt waren aber die Mottokondome sowie die dazugehörigen beliebten Lutscher von der Präventionskampagne "Ich weiss was ich tu"
Da konnte der eine oder andere Wolkenbruch auch keinen Abbruch tun. Durchweg aufgeschlossene Besucherinnen, gerade auch junge Leute waren es, die den Stand des Bündnis FAIRES Brandenburg besucht haben. Ebenso konnte manche Lehrerin sich für ihren Aufklärungsunterricht reichlich mit Infomaterial eindecken.

Von nun an wird sich des Bündnis immer öfter bei unterschiedlichen Festen, Events und Veranstaltungen zeigen. Die Arbeit ihrers Wirkungsfeldes bekannter machen und somit in die Fläche zu den Menschen gehen. Mit dem Fazit des heutigen Tages, kann erfeut gesagt werden: "Es hat sich gelohnt und uns hat es Spaß gemacht!" Na dann auf ein Neues.......



Autorin: Martina Wilczynski (Vorsitzende Bündnis FAIRES Brandenburg, Landesverband für Lesben,Schwule,Bisexuelle und Trans*)

Bilder: Jirka Witschak

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute66
GesternGestern2279
diese Wochediese Woche66
diesen Monatdiesen Monat44620
allealle1248099

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen