linda_in_molQueensday Potsdam 2011 | Linda de Moll
(gayBrandenburg - Kult)

 

„Rann an de muffe, upstaan end krööden brachen!“ - Ein Grußwort von, mit, durch und dank Linda in Moll -
Liebe Potsdamerinnen und Potsdamers,ich sitze hier bei eine Glas Genever auf meine Balkon in Amsterdam und genieße die frühabendliche Januarsonne. Da plötzlich fällt es mir ein: Im April ist ja wieder die lecker QUEENSday! Also sak i to mi: „Rann an de muffe, upstaan end krööden brachen!“ Ups, da bin ich wohl grade in die Höllandische verfallen.
Ich habe also suffort meine Telefonregisterbuch angegriffen und alle verstorbenen von die letzte Jahr mit Tip-Ex  übergemalt. ...ich habe auch meine blöde Bruder geext, die mir damals der total bescheuerte Sendung „Verzeih mir“ in die Auge gedrückt hat! Ich habe bis heute nicht verstanden, was die Konzept von die Show war. – Alle Leute, die nun noch in meine Telefonregisterbuch standen habe ich durchgerufen und für der QUEENSday angefragt. Und alle wollen sie auch kommen! ...allerdings nur unter die Bedingung, dass Linda in Moll dieses mal zu Hause bleibt!
Leider tu ich aber da eine Exklusivvertrag mit der QUEENSday haben und somit bleibt mir nichts weiter übrig, als der komische Frauentruppe von die letzte Jahren wieder auf die Bühne zu lassen. Obwohl ich gerüchteweise gehört habe, dass die eine oder andere angeblich gar keine Frau sein soll... Jedenfalls werde ich wieder moderieren... oder eine Lied singen... oder wenigstens mal die Bühne feucht wischen... Ich muss ja in die Übung bleiben, schließlich werde ich „Wetten dass...?“ übernehmen.Ich habe mich schon intensiv um „Wetten dass...?“ bemüht und habe deshalb letztens drei mal hintereinander mit der Tommy Gottschlak geschlafen. Aber erst danach hat mir die Tommy gesagt, dass er das gar nicht entscheiden kann.
Und jetzt muss ich ständig zur Toilette und zum Frauenarzt! Ich hätte eben nichts geben dürfen auf diese Kondom aus Gummibären! Aber im November schick ich ihm eine Rechnung mit die Alimente und im Dezember sehen wir uns bei Britt und machen dort eine Vaterschaftstest. Da werde wir schon sehen, wer zu letzt dann lachen tut! – Die Sau!
Aber nun freue ich mich auf die lecker QUEENSday 2011 in Potsdam!
Lecker daach,
Eure Dr. Linda in Moll

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1280
GesternGestern1603
diese Wochediese Woche2883
diesen Monatdiesen Monat47437
allealle1250916

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen