Anita Tack zur Fachtagung Brandenburg gemeinsam gegen Aids

Initiative Brandenburg gemeinsam gegen Aids-Grußwort der Ministerin

Sehr geehrte Damen und Herren,vor 10 Jahren fand anlässlich des Welt-Aids-Tages die erste Fachtagung der Initiative Brandenburg - Gemeinsam gegen Aids statt. Damals trafen sich zum ersten Mal Experten und Betroffene zum Austausch, zur Bestandsaufnahme und zur Ermittlung der Bedarfe in der zielgruppenspezifischen Prävention und Versorgung im Land Brandenburg. Seitdem hat sich sehr viel verändert - nicht nur bezogen auf den medizinischen Fortschritt. 

Auch der öffentliche Umgang mit HIV und Aids ist ein anderer geworden: Aids ist kein Tabuthema mehr. Und mit dem HI-Virus infizierte oder an Aids erkrankte Menschen und ihre Angehörigen erfahren heute mehr Unterstützung und Solidarität. Allerdings weisen die Zahlen des Robert Koch-Institutes für das Land Brandenburg nach wie vor keinen Rückgang der HIVNeudiagnosen auf. Für den Meldezeitraum bis 01.09.2011 wurden 21 neudiagnostizierte HIV-Infektionen registriert. Es gilt also weiterhin die Umsetzung der Gesundheitsziele im Auge zu behalten und die notwendigen Maßnahmen den aktuellen Entwicklungen in der Prävention und Therapie anzupassen.

Wie wissenschaftliche Erkenntnisse belegen, spielen sexuell übertragbare Infektionen eine wesentliche Rolle bei der Übertragung des HI-Virus. Dieses Thema findet in der landesweiten Präventionsarbeit immer stärkere Berücksichtigung. Ein Referat dieser Fachtagung wird deshalb der Thematik "Hepatitis C" gewidmet.Wir dürfen nicht nachlassen, die Präventionsbotschaften landesweit an den Mann und an die Frau zu bringen. Die Fachtagung bietet hierfür ein Forum zum Austausch und zur Information.Gemeinsam mit Ihnen schauen wir auf eine erfolgreiche und interessante Arbeit im HIV/Aids-Bereich. Und wir wollen in die Zukunft blicken: welche Konzepte und Strategien können im Flächenland Brandenburg umgesetzt werden?!

Wir laden Sie herzlich ein zur Jubiläums-Fachtagung "10 Jahre HIV und Aids in Brandenburg". Lassen Sie uns gemeinsam den Gesundheitszieleprozess im HIV/Aids-Bereich fortführen. Beteiligen Sie sich durch Ihre Ideen und Vorschläge an den landesweiten Maßnahmen zur Stärkung der Prävention. Ihnen und uns wünschen wir eine spannende Fachtagung, interessante Vorträge und eine anregende Diskussion.Wir freuen uns auf Ihre aktive Beteiligung.

 

Anita Tack
Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Sabine Frank
Geschäftsstelle der gemeinschaftsinitiative 

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1290
GesternGestern1603
diese Wochediese Woche2893
diesen Monatdiesen Monat47447
allealle1250926

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen