MANEO: Täuschender Flirt – Vorsicht Diebstahl!

Drucken

(Gaybrandenburg - Redaktion)  Nachdem MANEO kürzlich mit „K.O.-Tropfen - Augen auf und Hand aufs Glas!" das erste Infoblatt seiner neuen Reihe „MANEO informiert" vorgestellt hat, folgt nun der zweite Titel: „Täuschender Flirt". MANEO sieht Aufklärungsbedarf, da immer wieder Delikte im Zusammenhang mit so genannten „Täuschenden Flirts" gemeldet werden. Das Faltblatt hält Informationen bereit, wie man sich vor solchen Übergriffen schützen kann, und gibt Betroffenen und Zeugen hilfreiche Tipps für den Ernstfall. (weiterleiten)

Aufgrund der großen Nachfrage nach aktuellem Informationsmaterial hat MANEO seine gesamte Infoblatt-Reihe umfangreich überarbeitet und ergänzt. In Kürze sind weitere „MANEO informiert"-Faltblätter erhältlich. „MANEO informiert ..." ist erhältlich bei MANEO, Bülowstraße 106, 10783 Berlin, und kann telefonisch oder per E-Mail bestellt werden: 030/ 216 33 36, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .


Auszug aus „MANEO informiert
- Täuschender Flirt":

>> Fallbeispiel: Der betroffene schwule Mann hatte gerade eine schwule Bar verlassen, als er auf der Straße von einem jungen Mann angesprochen wurde. Dieser flirtete zunächst mit dem Opfer, umarmte es und fragte, ob er noch mitkommen könne - die Nacht sei noch jung. Der schwule Mann lehnte das aufdringliche Angebot ab und ging weiter. Kurz darauf stellte er fest, dass Geldbörse und Handy aus seiner Jacke verschwunden waren.

>> Täuschender Flirt Dieses und ähnliches Tätervorgehen wurde MANEO von betroffenen Opfern wiederholt gemeldet. In einigen Fällen ging die plumpe Anmache der Täter bis zur sexuellen Nötigung der Opfer. In anderen Fällen wurden Betroffene auf der Straße angerempelt oder nach einer Zigarette gefragt. Die Masche der Täter ist immer die gleiche: Sie warten zu früher Morgenstunde vor Lokalen auf „leichte Beute". Sie suchen gezielt Männer aus, die beispielsweise allein zu Fuß unterwegs sind oder betrunken ein Lokal verlassen. Die Opfer werden von einem Täter abgelenkt, während im Hintergrund andere auf die Gelegenheit warten. Ihr Interesse richtet sich allein auf Geld und Wertsachen. MANEO gibt Tipps für den Szenebesuch und bietet Betroffenen und Zeugen Hilfe und Unterstützung an.


Bisher erschienen:
„K.O.-Tropfen" und „Täuschender Flirt". Nächstes Faltblatt: „Blind Date" - ab 21.12.2007

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1314
GesternGestern2279
diese Wochediese Woche1314
diesen Monatdiesen Monat45868
allealle1249347

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen