Anhörung im Finanzausschuss zur Erbschaftssteuerreform

Drucken
Der Finanzausschuss des Deutschen Bundestages führt am 05.03.2008 eine öffentliche Anhörung zur Erbschafsteuerreform durch. Geladen sind 56 Verbände und Sachverständige, darunter auch ver.di - Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Bundesvorstand (Nr. 50 der Liste):

http://www.bundestag.de/ausschuesse/a07/tagesordnungen/087-05_03_08-__A.pdf

Hinsichtlich der Steuerklasseneinordnung werden Lebenspartner auch nach dem neuen Entwurf noch immer benachteiligt/diskriminiert. Die ver.di-Vertreterin Sabine Reiner (Bereich Wirtschaftspolitik) wird ind der Anhörung verstärkt auch darauf hinweisen.

In einer Stellungnahme der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) zu dem Erbschaftsteuerreformgesetz  fordert ver.di unter anderem die Gleichstellung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft mit der Ehe.

Wortwörtlich heisst es: "ver.di tritt dafür ein, dass Lebenspartnerinnen und -partner künftig nicht nur bei den Freibeträgen sondern auch der Steuerklasse Eheleuten gleichgestellt werden."

Die Stellungnahme im einzelnen ist der beigefügten .pdf-Datei zu entnehmen

pdf 08_03_anhrung_erbst 04/03/2008,16:50 23.72 Kb

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute88
GesternGestern2279
diese Wochediese Woche88
diesen Monatdiesen Monat44642
allealle1248121

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen