Queensday'07 - Tunten rocken das Tulpenfest

Drucken
(GayBrandenburg - Redaktion + 13. März 2007)  "Ring frei zur vierten Runde" hieß es am Wochenende 21./22. April für den Potsdamer Queensday. Das Tunten-Trash-Event, das inzwischen zwei Tage lang mehrere hundert Schwule, Lesben und Transgender ins Holländische Viertel zieht, verzeichnet in diesem Jahr Besucherrekorde. 

Es war das Queensday-Wetter: 35.000 Besucher zählt das Potsdamer Tulpenfest bei strahlendem Sonnenschein. Auch vor der Showbühne am La LEANDER drängeln sich so viel Neugierige und Stammgäste wie nie zuvor. Die Masse übt einen Hofknicks - dann erscheint tatsächlich Königin Beatrix (seit Jahren erprobt in der Rolle: Jörg-Inge, Inhaber der Bar Canapé) und läßt sich durch die Menge in ihre Ehren-Loge geleiten. Von der Bühne herab schallt es mal heiter, mal zotig: Margot Schlönzke, Kaey Tering, Linda in Moll, Moritz G. und Cora Fantastisch geben richtig Gas und präsentieren hoffnungsvollen Bühnennachwuchs.

Mehrere Gäste erleben ihren ersten Gang über eine Bühne am Arm einer echten Tunte, werden spontan verheiratet oder müssen für einen Opern-Besuch herhalten. Das bunt gemischte Publikum jubelt: Hier sitzen mindestens drei Generationen gemeinsam vor der Bühne. Und das Programm gibt sich entsprechend familienfreundlich. Besorgte Eltern erhalten den Rat, ihren Kindern Begriffe wie "Bückstück" näher zu bringen - und sich bei Erfolg diese Erklärung patentieren zu lassen.

Am Sonntag übernehmen die Berliner O-Ton-Piraten den Abend-Block mit einer eigenen Show, angefüllt mit dem Besten ihrer letzten Programme. Großes Theater: Zu orginal Filmtonklassikern entsteht auf der Bühne eine völlig neue und natürlich saukomische, rasante Handlung mit unendlich vielen blitzschnellen Umzügen der fünf das gesamte Programm bestreitenden Künstler.

Übrigens: Zum ersten Mal in seinem vierjährigen Bestehen ist es den Veranstaltern des Queensdays gelungen, mit dem Programm auf die Minute genau pünktlich um 15:00 Uhr anzufangen - und das an beiden Tagen gleichermaßen. Noch im letzten Jahr gab es Verspätungen von über einer halben Stunde.

Die gaybrandenburg - newsredaktion erreichte folgendes Grusswort von Linda de Moll zum Queensday 2007.

Liebe Potsdamerinnen und Potsdamers,

es ist gaum zu glauben, aber die Jahr ist schon wieder vorbei! Kaum ist nach die Letzte tulpenfest die Sommer gekommen, kam auch schon die Herbst. Noch erstaunlicher war aber, dass die Herbst dann von die Herbst abgelöst wurde und die Herbst nun plötzlich wieder in die Frühling wurde. Wir haben die Winter erfolgreich ausgelassen und ich darf an diese Stelle meine alte Freund Rudi mit seine Lied Zitieren: "Wann wirds mal wieder richtig Winter?" oder so ähnlich.

Doll! Es sind nun fast 12 Monate vorbei und ich darf endlich wieder aus die Betty-Ford-Klinik...äh.

.. ich meine: endlich wieder von meine ausgedehnte Urlaub in Florida zurückkommen. Noch sitze ich zwar bei geöffnete Fenster in meine Zell... äh... Presidentensuit und begucke der erste herrliche Sonnenstrahl, wie es durch der Gitter... äh... der Gardienen mit auf meine frisch operierte Nase scheint. Da entdeckte ich ganz plötzlich auf die Wiese vor die Klini... äh... vor die Hotel der erste Tulpe. Super! Sie stand da zwischen eine noch ganz junge kleine Apfelbaum und eine dicke Haufen Hundekot! Doll dachte ich mir. Jetzt weiß ich endlich worauf ich mich wieder freuen kann: Der Tulpenfest in Potsdam! Der Tulpenfest und der Queensday! Und ich bin schon sehr verspannt, was mir diese Jahr dort wiederfahren wird. Damit ich aber diese Jahr nicht so abgleite, wie der letzte Mal, habe ich mir Verstärkung besorgt: Meine gute alte, alte, alte Freund der Joopi kommt auch! Ja, sie haben richtig gelesen, nicht nur Potsdam hat eine Joopi, auch wir in Holland haben eine Joopi, aber unsere kann ganz doll singen!
Ich freue mich jedenfalls ganz doll auf die Tulpenfest in Potsdam, auf die Queensday und auf die vielen lieben Potsdamerinnen und Potsdamers! wir sehen und bei die Tulpenfest!

Es Winkt mit einem Segelohr,
Ihre Linda de Moll
www.queensday.de

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute96
GesternGestern1603
diese Wochediese Woche1699
diesen Monatdiesen Monat46253
allealle1249732

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen