Präventions-Partnerschaft bei Gayromeo und Aidshilfe

Drucken
gayro-support01.jpg(Gaybrandenburg - communityTicker) Das schwule Online-Portal "gayromeo.com " hat seinen kostenfreien Services jetzt einen sogenannten "Health-Support" hinzugefügt. Hinter diesem Namen verbergen sich zahlreiche kompetente Ansprechpartner aus Aidshilfen und anderen Projekten in Deutschland, Östereich und der Schweiz; erfahrene Präventions-Arbeiter, die - wie bei ihren Einsätzen auf der Straße oder in den Clubs - Auskunft geben können zu den Themen: Safer Sex, HIV / AIDS, Hepatitis und andere sexuell übertragbare Krankheiten, Schwule Gesundheit oder Schwules Leben in deiner Region. In einem Newsletter (Kopie im gaybrandenburg-Forum) versichern die Portal-Betreiber die Echtheit und Vertrauenswürdigkeit aller dort tätigen Berater. Um diesbezügliche Qualität sicherstellen zu können, hat sich im Rahmen einer umfassenden Kooperation die Deutsche Aidshilfe bereitgefunden, selbstständig die inhaltliche Leitung des Präventionsbereiches, die Auswahl und die Koordinierung der Ansprechpartner zu übernehmen.

gayro-support02.jpgIm neu geschaffenen Präventionsbereich kann der User unter verschiedenen Beratern wählen (beispielsweise nach Sprache oder Region). Schon jetzt sind zahlreiche Mitarbeiter online. "Gayromeo" benennt die Gewährleistung eines 24-Stunden-Services an sieben Tagen in der Woche als nahes Ziel. In seiner Startphase ist der Support noch vorrangig deutschsprachig. Hier hoffen die Betreiber jedoch schon bald auf weltweite Mitarbeit.

Da "Gayromeo" fast überall auf der Welt genutzt wird, zumindest dort, wo das Internet relativ frei zugänglich ist, steht zukünftig auch dieser unabhängige Präventions-Dienst flächendeckend zur Verfügung - gerade in Ländern, in denen AIDS-Prävention aus relegiösen (o.a.) Gründen derzeit wenig populär ist.

gayro-support03.jpgDoch auch für den deutschen Nutzer liegen die Vorteile klar auf der Hand: Da immernoch zahlreiche "Gayromeo"-Profile unter dem Punkt "Safer Sex" keine Angaben oder Auskünfte wie "Nein" oder "nach Absprache" beinhalten, scheint es sinnvoll, ein derartiges Beratungsangebot gleich "zwei Maus-Klicks weiter" zu installieren. Darüber hinaus hoffen die Plattform-Anbieter, mit diesem Service "...die erfolgreiche Arbeit der einzelnen regionalen und nationalen Präventionsprojekte unterstützen und bündeln zu können." Diese Zusammenarbeit sei der beste Weg, eine leicht erreichbare und zuverlässige Präventionsarbeit zu ermöglichen.

Den Health-Support erreicht man momentan direkt über die Startseite oder über die Menü-Option "Hilfe & Kontakt".

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute96
GesternGestern1603
diese Wochediese Woche1699
diesen Monatdiesen Monat46253
allealle1249732

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen