02.06. - Dokumentarfilm-Werkstatt von SchülerInnen für Schüler

Drucken

klinkerwerkjugendprojekt1. Film :  „Spurensuche im Klinkerwerk Oranienburg“  (20 Minuten)

Eine Gruppe von Jugendlichen des Georg - Mendheim Oberstufenzentrums in Oranienburg hat mit Katharina Riedel, Bernd Sahling und Roland Helia , einen Dokumentarfilm mit dem Titel "Spurensuche im Klinkerwerk Oranienburg" produziert. Gegenstand des Films ist eine Spurensuche zum Zwangsarbeiter - und Todeslager Klinkerwerk Oranienburg.  Das ist heute ein relativ unbekannter Ort des Schreckens. Der Film ist eine Annäherung, an die grausamen Geschehnisse auf dem teilweise brachliegenden Areal. Zeitzeugen, Historiker und Verantwortliche werden zum Thema befragt.

2. Film :  „Willkommen“  in Wandlitz  (35 Minuten)
Der Film ist von Bernd Sahling, entstanden mit GrundschülerInnen aus Basdorf. "Wir wollten die Flüchtlinge in Wandlitz willkommen heißen, sie auf ganz unterschiedlichen Gebieten unterstützen, aber sie auch aktiv zur Mitwirkung animieren", fasst Mathis Oberhof zusammen, der von nun an die Aktivitäten des Runden Tisches in Wandlitz koordiniert hat. Als er auf der Bühne im großen Saal des "Goldenen Löwen" steht und das Fest eröffnet, verkündet er stolz: "Unsere Gemeinde ist reicher und bunter durch die neuen Mitbürger geworden und wir haben alle davon profitiert." Und dann fordert er die mehr als 300 Gäste auf, die süßen und deftigen Speisen, die von den Asylbewerbern zubereitet wurden, zu probieren. Den Höhepunkt bildete die Premiere des Films "Willkommen".  Regisseur Bernd Sahling hat den Streifen mit Basdorfer Grundschülern gedreht. Die Mädchen und Jungen waren unter anderem dabei, als einige Flüchtlinge die ersten deutschen Wörter lernten. Gefilmt wurde ebenso in der Spendenhalle, während einer Nazi-Demo und in der Fahrradwerkstatt. "Mich hat die Offenheit der Asylbewerber überrascht", sagt die elfjährige Maike. Für Nele sei es am schwierigsten gewesen, sich Fragen zu überlegen. Bei der Verständigung mit den Flüchtlingen halfen Dolmetscher. Maikes Mutter hat festgestellt, dass ihre Tochter durch die Filmarbeit "jetzt mit noch offeneren Augen durch die Welt geht".

Im Anschluss an beide Filme findet ein Filmgespräch, mit SchülerInnen des OSZ Oranienburg, mit den GrundschülerInnen aus Basdorf mit Bernd Sahling und Katharina Riedel statt.

Filmgymnasium Babelsberg (Kinosaal) Großbeerenstraße / Nähe Bhf. Medienstadt Babelsberg

Lageplan gayBrandenburg - Potsdam

 

Für Rückfragen steht zur Verfügung: Uwe Fröhlich, Bündnis Faires Brandenburg e.V,  Landesverband Lesben, Schwule, Bisexuell und Trans*Menschen, Jägerallee 29, 14469 Potsdam, T: 0331 237 009 70 (Zentrale), T: 0170 6849975, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Veranstalter: Filmverband Brandenburg e.V., Bündnis Faires Brandenburg e.V., filmgymnasium babelsberg
Gefördert durch: F.C. Flick –Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz und durch Lottomittel des Brandenburgischen Ministeriums für Wirtschaft und Europaangelegenheiten.


Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1214
GesternGestern1632
diese Wochediese Woche10271
diesen Monatdiesen Monat41811
allealle1245290

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen