Dittmar: „Ein Anfang ist gemacht“

Drucken

SCHWUSOSZum heutigen Kabinettsbeschluss, die Sukzessivadoption für lesbische und schwule Paare zu ermöglichen, erklärt der Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen in der SPD (Schwusos) Ansgar Dittmar: Heiko Maas hat Wort gehalten und schnell eine Vereinfachung der Adoption gesetzlich ermöglicht. Das ist ein guter Anfang und setzt die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts um. Es fehlt aber weiterhin an der Möglichkeit der Volladoption. Hierfür muss die Union ihre Blockadehaltung aufgeben - und gesellschaftliche Realitäten anerkennen.

Die Schwusos werden gemeinsam mit der SPD für den Abbau bestehender Diskriminierungen von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften kämpfen. Dazu gehört auch die Schaffung der Volladoption.

12.03.2014

Herausgeber: Yasmin Fahimi
Redaktion: Anja Strieder
Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin
Telefon (030) 25991-300, Fax (030) 25991-507
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Internet: www.spd.de

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute1214
GesternGestern1632
diese Wochediese Woche10271
diesen Monatdiesen Monat41811
allealle1245290

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen