Queer gegen Rechts

Drucken

angermuende

Erst die Demo, dann Kaffee mit den Flüchtlingen

(24.01.2015) 400-500 Menschen haben den Rechten heute in Angermünde in den "Arsch" getreten, sodass 40 Nazis in Begleitung der Polizei ihre Kundgebung abbauen und in Sicherheit gebracht werden mussten. Laut Angaben der Polizei konnte für die Sicherheit der Nazis nicht garantiert werden. Nach dem die Nazis in die Flucht geschlagen wurden feierte Angermünde mit den Flüchtlingen mit Kaffee und Kuchen beim Angermünder Kirchenkreis und dem Angermünder Bündnis für Toleranz und Weltoffenheit.


Queer gegen Rechts auf Facebook | Ansprechpartner ist Christopher über die Facebookseite oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


 

 

 

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute656
GesternGestern1274
diese Wochediese Woche1930
diesen Monatdiesen Monat23013
allealle1278374

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen