WAT 2015: Mit HIV+ weg aus der Provinz?

Drucken

Unser Tag begann mit einer Begrüßungsveranstaltung. Am Anfang hielt Frau Höft eine Rede und bedankte sich herzlich bei den Organisatoren. Einige Schüler unserer Schule zeigten ein sehr unterhaltsames Kulturprogramm. Die Abschlussrede übernahm Brandenburgs Finanzstaatssekretärin Daniela Trochowski. Sie sprach kurz über die Ausgrenzung und die Übergriffe von Homosexuellen und eröffnete anschließend den Präventionstag. In der ersten Runde erklärte man uns die verschiedenen Arten der menschlichen Sexualität. Das Gespräch verlief locker und lässig. Der Referent Carsten Bock vom Potsdamer Verein Katte e.V. war uns sehr sympathisch. Zur nächsten Gesprächsrunde wurde unsere Klasse in zwei Gruppen geteilt. Wir saßen gemütlich in einem Stuhlkreis und diskutierten über Aids und HIV. Im weiteren Verlauf des Tages gingen wir intensiver auf das Thema ein. Darüber hinaus lernten wir die Ansteckungsmöglichkeiten kennen, welche Gefahren von dieser Krankheit ausgehen und wie wir uns davor schützen können. Der Präventionstag war sehr interessant. Wir hatten viel Spaß und haben auf jeden Fall so einiges dazu gelernt.


Schüler der Klasse 10c
Elstal

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute98
GesternGestern1603
diese Wochediese Woche1701
diesen Monatdiesen Monat46255
allealle1249734

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen