[AUFKLÄRUNG] LOVE 2016

Drucken
Jugendliche klären Jugendliche auf / Schaffung eigener Projekte/ Auseinandersetzung mit europäischen Werten der Aufklärung

Das Ziel des Projektes "LOVE 2016!" ist es, für mehr Aufklärung über nicht-heterosexuelle Lebensweisen unter Brandenburger Jugendlichen durch Jugendliche aus derselben Altersgruppe zu sorgen, um den nach wie vor bestehenden Alltagsdiskriminierungen gegenüber schwulen, lesbischen und transidenten Jugendlichen, im eigenen Umfeld entgegen zu wirken. Dazu möchte das Projekt "LOVE 2016!" Jugendliche, unabhängig von ihrer sexuellen Identität, über verschiedenen mediale Kanäle (youtube, Facebook u. ä.) und über Workshops in Bildungs- und Jugendeinrichtungen in einen Dialog bringen, um Gemeinsamkeiten zu stärken und Ausgrenzungen zukünftig zu verhindern. Hierzu sind die homo_sexuellen Selbsthilfegruppen und Jugendliche und junge Erwachsene aus Schulen, Sportmannschaften und Jugendorganisationen aufgefordert, mit der Schaffung eigener Aktionen und Projekte die Gedanken eines diskriminierungsfreien Umgangs untereinander zu unterstützen.

In verschiedenen Themenmodulen sind Schülerinnen und Schüler sowie Jugendliche bis zum Alter von 25 Jahren aufgefordert, sich unter dem Motto „LOVE 2016“ mit europäischen Werten wie Vielfalt, Gleichberechtigung und Zivilcourage auseinanderzusetzen und diese in einen Bezug zu Minderheiten, wie Lesben, Schwule und transidente Menschen zu setzen.

Dies will das Projekt dadurch erreichen, indem zur Beteiligung an dem Jugendprojekt "LOVE 2016!" aufgerufen wird. Dazu nutzt das Projekt die bestehenden Kontakte in den Landkreisen, wie den Gleichstellungsbeauftragten, Lehrkräften an Schulen etc. Die besten Ideen werden dann gemeinsam mit dem Verein umgesetzt. Für die Umsetzung der Projekte stehen kompetente Ansprechpartner rund Kooperationspartner zur Verfügung.

Das Informationsprojekt gayBrandenburg.de unterstützt umfassend dieses Projekt und bietet eine Plattform zum Gedanken- und Meinungsaustausch. Die Unterstützung umfasst die allgemeine Aufgabenfelder in der Öffentlichkeitsarbeit, wie in sozialen Netzwerken, durch Printmedien, Newsletter sowie über das hier gen. Informationsportal. Hierzu zählen die Produktionen (Finanzierung) von Printmedien wie Flyer, Plakate oder Banner für das Projekt "LOVE 2016!" Bei Bedarf helfen die Mitarbeitenden des Projektes "Queer Factory 2016" bei der Erstellung von Grafik für Printmedien und Internet.


Träger:

Katte e. V. - Kommunale Arbeitsgemeinschaft Tolerantes Brandenburg e. V.
Jägerallee 29
14467 Potsdam

0331 237 009 70
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

www.katte.eu

 

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute235
GesternGestern1235
diese Wochediese Woche2721
diesen Monatdiesen Monat18104
allealle1170558

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen