logo_gaybrandenburg

"Liebe für alle!" - Bestellaktion für Brandenburg

LOVErussisch Liebefüralle

Wir haben unsere Kampagne HASS BRINGT DIR NIX! mit dem Modul "LIEBE FÜR ALLE" um arabisch- und russischsprachige Aufklärungsmaterialien zum Thema Coming- out erweitert. Wir wollen damit Menschen verschiedener Herkunftsländer erreichen und sie über sexuelle Vielfalt und Identität sowie das Thema Coming- out informieren.

Wir haben für Sie/Euch jugendgerechte Aufklärungshefte, LGBT- Wegweiser und Sticker, die wir gerne zur Verfügung stellen und nach Bestellung zusenden. Diese könnt ihr vorab in unserem Online-Bestellcenter anschauen.

LIEBE FÜR ALLE! Kostenfrei online bestellen!

HASS BRINGT DIR NIX! Kostenfrei online bestellen!


Vergangenes
Projektvorstellung "Liebe für alle! - Aufklärungsangebote in arabischer und russischer Sprache"

paketesticker

Wir freuen uns über den Abschluß des Projektes "Liebe für alle" in 2018. Wir wollen Ihnen/ euch bei einem netten Zusammensein die Ergebnisse vorstellen. Das Projektteam um Alexey, Abdullah, Lisa und Jirka von Katte e. V. laden Sie/ euch deswegen recht herzlich zu einem Syrischen Frühstück am Abend ein. Es gibt also einige Kleinigkeiten zu essen, etwas zu trinken und hoffentlich gute Gespräche. Das Projekt wurde mit Mitteln von "Wir für Brandenburg" durch die Landeshauptstadt Potsdam gefördert. Mit dem Projekt unterstützt der Verein Katte e. V. die Arbeit des Bündnis "Potsdam! bekennt Farbe" und setzt Ziele des Landesaktionsplan "Queeres Brandenburg" um.

Einladung zum Syrischen Frühstück am Abend
Vorstellung  und Abschluss des Projektes "Liebe für Alle" Aufklärung über Coming-out in russischer und arabischer Sprache

09.01.2019, 18:00 Uhr

RAT + TAT Potsdam
c/o Katte e. V.
Jägerallee 29
14469 Potsdam


Liebe fuer alle Artikel

Alexey und Abdullah arbeiten derzeit auf Hochtouren um pünktlich zum Frühstück am Abend am 09.01.2019 fertig zu sein. Das Frühstück wird syrisch sein. Wie Abdullah versichert kann man in Syrien auch am Abend frühstücken. Der 25jährige kommt ursprünglich aus Damaskus und ist wegen der Freiheiten, die auch für Lesben und Schwule in Deutschland gelten, vor etwa 2 Jahren nach Potsdam gekommen. Seit dieser Zeit engagiert er sich bei Katte e. V. in einem Bundesfreiwilligendienst und ehrenamtlich. Genauso Alexey. Er kommt aus Moskau und ist wegen des großen gesellschaftlichen Drucks gegenüber Minderheiten hierher geflüchtet.

Beide haben im Verein an zusätzlichen Deutschkursen teilgenommen und haben gelernt mit anderen Kolleginnen gemeinsame Projekte zu entwickeln. Herausgekommen sind jetzt zwei Aufklärungshefte über das Thema Coming-out, einmal in arabischer sowie in russischer Sprache. Beiden ist wichtig, dass die quietschebunten Hefte an Jugendliche in Potsdam und Brandenburg verteilt werden. Auf 16 Seiten finden die Interessierten Artikel über die Bedeutung der Regenbogenflagge, des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie oder Hinweise zum CSD Potsdam oder CSD Cottbus. In der russischen Version werden gängige Vorurteile wie "In Westeuropa sind alle gay!" oder "Der CSD ist ein Zirkus" aufgenommen und mit Wortwitz aufgeklärt. In der arabischen Version werden insbesondere auf arabischsprachige Aufklärungsangebote im Internet hingewiesen. Natürlich spielt das Thema Coming-out eine sehr große Rolle. Hierzu gibt es Geschichten, aber auch Erklärungen und Definitionen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt. 

Alexey abdullah MonikaAuch Landesgleichstellungsbeauftragte Monika von der Lippe zeigte sich erfreut, dass das Projekt so schnell und unkompliziert umgesetzt werden konnte und war von dem Engagement der Beiden sehr beeindruckt.Die Landesgleichstellungsbeauftragte, die seit 2015 im Amt ist, unterstützt insbesondere über den Landesaktionsplan "Queeres Brandenburg" Aufklärungsprojekte über nicht-heterosexuellen Lebensweisen. 

Die Beiden sind auch für die neuen Module bei gayBrandenburg.de Informationen in arabischer und russischer Sprache verantwortlich. In Vorbereitungskursen haben sie gelernt mit einer Internetadministration zu arbeiten. Ihr Wissen können sie nun weitergeben und so für noch mehr Aufklärung sorgen.

Die beiden Aufklärungshefte können über das Katte-Bestellcenter online bestellt werden. 


Das Projekt "Liebe für Alle" wurde mit Mitteln des "Bündnis für Brandenburg" und der Landeshauptstadt Potsdam gefördert.