Bildung gegen Homophobie

Drucken

Mit mehreren Veranstaltungen setzten verschiedenen Vereine, die Lesbisch - schwulen Aktionstage des Landesverbandes AndersARTiG e.V. in diesem Jahr fort. Ziel ist es Lehrer_innen, Jugendsozialarbeiter und andere Multiplikatoren für Aufklärung über homosexuelle Lebensweisen zu sensibilisieren.

 

Diskriminierung???“

Diskriminierung - das betrifft nicht mich doch (nicht)?!“
Jugendliche im Gespräch mit dem Projekt „Schule unterm Regenborgen von AndersARTiG e.V. in Zusammenarbeit mit dem Humanistischen Freidenkerbund Havelland e.v
27. November 2009 - 17:00 Uhr, „Millenn ium“ Jugendclub Brieselang, Wustermarker Allee 5,14656 Brieselang

In Bewegung bleiben

 

Lesung Lesung mit Ilona Bubeck zu 100 Jahre Politik, Kultur und Geschichte von Lesben.
„In einem bisher einmaligen Projekt zeichnet dieses spannende Lesebuch ein lebendiges Bild der politischen Lesbenbewegung in Deutschland vom Ende des 19. bis zum 21. Jahrhundert. Gelebte Geschichte, die Feministinnen der ersten Stunde genauso begeistern wird wie junge Lesben und alle politisch Interessierten heute.“
(Queer-Verlag) Jugendförderverein Mikado e.V.
Freitag, 4. Dezember 2009, 19:00 Uhr Ketziner Strasse 1, 14641 Nauen

Queer macht Schule!
Schulungsseminar für AufklärerInnen und die, die es werden wollen.
Für den Erfolg einer Schulveranstaltung bedarf es mehr als persönliche Erfahrung, sondern auch fachliche Kompetenz und fundiertes Fakten- und Fachwissen über Homosexualität.
Den TeilnehmerInnen des Seminars werden unter anderem pädagogisch-didaktische Fähigkeiten zur Gestaltung einer Schul- bzw. Jugendveranstaltung vermittelt.
Ein spannendes Wochenende voller Ideen, Erkenntnissen und Spaß wartet auf  Dich.
4. - 6. Dezember 2009

 

Bildungsseminar-Homosexuellenverfolgung
Die Verfolgung von Homosexuellen auf der Grundlage des §175 zwischen 1933 bis 1945 und darüber hinaus“ in der JHB Oranienburg/ Sachsenhausen für Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene bis 27 Jahren. Das Seminar soll einen Beitrag dazu leisten, Schicksal, Verfolgung und Lebensalltag von Homosexuellen unter den Bedingungen der Nazidiktatur, vor allem vor dem Hintergrund der spezifischen Verfolgungssituation nach § 175, aufklären, anhand konkreter Einzelschicksale nachvollziehbar machen und die Öffentlichkeit für dieses Kapitel finsterster deutscher Geschichte zu sensibilisieren.
11. Dezember - 13. Dezember 2009, 18:00 Uhr, RAA Brandenburg, AndersARTig e.V., Anmeldung unter www.andersartig.info

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Suchen

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute906
GesternGestern3191
diese Wochediese Woche6972
diesen Monatdiesen Monat59323
allealle1828873

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo