In eigener Sache

Drucken

Richtigstellung eines Artikels der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN)

In einem Artikel der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN) vom 22. Juli 2017 wurde im Zusammenhang mit der Absage des gayBrandenburg-Wagens anlässlich des Berliner CSD 2017 mehrere Informationen vermittelt, welche nicht dem tatsächlichen Sachstand entsprechen:

1. Der Vorstand des Verein Katte e. V. hat den diesjährigen gayBrandenburg-Wagen anlässlich des CSD Berlin von sich aus abgesagt. Die Absage erfolgte aufgrund des derzeitigen Arbeitsumfangs und des Zeitdrucks bei der Erarbeitung des Brandenburger LSBTIQ*-Aktionsplans. Das Brandenburgische Sozialministerium hat mit der Entscheidung des Vereins nichts zu tun, so wie es die PNN im besagten Artikel vom 22.07.2017 dargestellt haben.

2. Der Verein Katte e. V. befindet sich in einem intensiven Dialog mit den zuständigen Referaten des Sozialministeriums, um die Projekte zur Beratung und Aufklärung von und für LSBTIQ*-Menschen in Brandenburg dauerhaft zu sichern und weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Einzelprojekte zu ermöglichen. Hierzu hat ein Gespräch zwischen dem Vorstand des Verein Katte e. V. und dem Sozialministerium am 10. Juli 2017 stattgefunden. Dieser Aspekt wurde durch die PNN im besagten Artikel vom 22.07 nicht dargestellt.

3. Der Verein Katte e. V. hatte im letzten Jahr für den gayBrandenburg-Wagen anlässlich des CSD Berlin 2016 eine Förderzusage etwa 5 Tage vor Maßnahmebeginn erhalten. Vorausgegangen waren intensive Bemühungen des Vereins um eine Förderzusage. In diesem Jahr war der Weg für einen respektvollen und wertschätzenden Dialog zwischen dem zuständigen Referat des Sozialministeriums und dem Verein Katte e. V. frühzeitig abgesprochen. Dieser Aspekt wurde durch die PNN im besagten Artikel vom 22.07 nicht richtig dargestellt.

Der Vorstand des Verein Katte e. V. hatte im Vorfeld alle notwendigen Informationen zum Projekt gayBrandenburg-Wagen beim Berliner CSD den Redakteuren der Potsdamer Neuesten Nachrichten (PNN) zur Verfügung gestellt. Der Verein bedauert die Darstellung in der Zeitung.

Katte e. V.

-Vorstand-


Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute575
GesternGestern968
diese Wochediese Woche2718
diesen Monatdiesen Monat11420
allealle1090632

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen