Mottovorschläge CSD POTSDAM 2017 - Die Begründungen

Drucken

mottowahl

Zur Wahl des Motto des CSD Potsdam stehen euch drei Vorschläge zur Wahl. Bis zum 13.04.2017 habt ihr die Möglichkeit online abzustimmen. Wir freuen uns auf das Ergebnis. Sieger ist das Motto mit den meisten Stimmen. Ladet eure Freunde, Verwandten und Bekannten zur Abstimmung ein. Das könnt ihr per Mail oder per Facebook machen. Diskutiert! Stimmt ab!



HASS BRINGT DIR NIX!

Homosexualität unnormal? Für Dich? Für Mich? Für die Weltgesellschaft, für die Regierung, für die Bundeswehr und für meine Nachbarn steht hinter dem Thema Homosexualität auch in diesem Jahrhundert ein übermächtiges Fragezeichen. Wird Homosexualität vererbt oder hat Mutti ihn falsch erzogen? Hat sie nur keinen richtigen Mann abbekommen? Wie ist es nach dem Sport unter der Dusche? Wer ist die Frau und der Mann in eurer Beziehung?

Wen interessiert es wirklich? Alle Menschen sind gleich und doch so unterschiedlich. Einige von uns sind Prinzessinnen, egal ob Junge oder Mädchen, andere werden Punks und später Bundesaußenministerin. Manche werden ein leben lang ein Kerl wie ein Baum sein oder die treusorgende Hausfrau an seiner Seite.

Das was uns, egal welcher sexuellen Identität, welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und Nation wir angehören, ausmacht, ist die allumfassende Liebe zum Leben und zu den Menschen.

Hass macht nur hässlich! Hass vernebelt Dir deine Sinne für das Wichtige im Leben, den Sex und die Liebe!

Hass bringt Dir nix!

[Vorschlag durch Katte-Jugend & Mitarbeitende]

HIER GEHT ES ZUR ONLINE-ABTIMMUNG ZUR WAHL DES MOTTO DES CSD POTSDAM 2017



WIR WOLLEN REGINE WIEDERHABEN!

``Sag mir nicht, wie es nicht geht, sondern sage mir, wie es geht!`` [Regine Hildebrandt]

Soziale Bewegung und soziales Engagement braucht Bündnispartner mit kreativer Energie, Kompetenz und Hartnäckigkeit, damit sie die Welt, ihre Stadt oder ihr alltägliches Umfeld zum Besseren hin verändern.

Die homosexuelle und transidente Community in Potsdam und im Land Brandenburg hat seit der Wende Unglaubliches geschafft. Die Homo-Strukturen, die bis in die Mitte der 90er Jahre zusammenbrachen, wurden mit großem Engagement von Lesben, Bisexuellen, Schwulen und transidenten Menschen durch vielfältige Projekte zur Aufklärung, Beratung und Selbsthilfe mit neuem Leben erweckt.

Die Gesellschaft steht vor neuen Herausforderungen. Dem Rassismus, der Fremdenfeindlichkeit sowie der Homo-und Transphobie muss ein klare Antwort im Sinne unserer Verfassungsziele entgegensetzt werden. Wer den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft organisieren und befördern will, braucht Bündnispartnerinnen. Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender haben ein natürliches Interesse daran, dass die Vielfalt von Lebensentwürfen unwiderruflicher Bestandteil des Miteinanders in den Städten und Gemeinden bleibt.

Wir Sozialdemokraten und Sozialdemokratinnen wollen, dass die zumeist ehrenamtlich organisierten aber hoch qualifizierten Projekte zur Beratung und Aufklärung in diesem Land weiter ausgebaut und dauerhaft finanziell unterstützt werden. Mit unserem Vorschlag für das Motto des CSD POTSDAM 2017: ``Wir wollen Regine wiederhaben!`` erinnern wir daran, das dass soziale Engagement durch Brandenburger und Brandenburgerinnen auch immer einer vorbehaltlosen und lösungsorientierten Unterstützung durch Politik bedarf, ganz im Sinne der ersten Sozialministerin dieses Landes: ``Sag mir nicht, wie es nicht geht, sondern sage mir, wie es geht!``.

[Vorschlag durch SPDqueer POTSDAM]

HIER GEHT ES ZUR ONLINE-ABTIMMUNG ZUR WAHL DES MOTTO DES CSD POTSDAM 2017



TROTZ UNTERSCHIEDE ZUM MITEINANDER - CHANCENGLEICHHEIT FÜR ALLE!

Hass ist ein Geschwür. Er bezieht sich auf gesellschaftliche Zustände und auf die Ängste einiger Nachbarn, die später zu Ängsten vieler besorgter Bürger werden können. Hass kann sich ausbreiten. Der gesellschaftliche Diskurs über Bisheriges, Jetziges und die Zukunft ist in den vergangenen Monaten grenzwertiger geworden. Die Hemmschwelle unverhohlenen Hass zu verbreiten, ist radikal gesunken.

Wir, die Organisatorinnen des CSD POTSDAM 2017, stehen für ein offenes und vielfältiges Potsdam. Wir stellen uns rassistischen und sexistischen sowie gewaltbereiten Bewegungen mit unseren Mitteln und Möglichkeiten entgegen und verbünden uns dabei mit allen gesellschaftlichen Kräften, die mit uns sind. Wir wollen nicht stehen bleiben in unserem Kampf für mehr Gleichstellung und Gleichberechtigung von Menschen, egal welcher sexuellen Identität und Orientierung, sozialer und ethnischer Herkunft, Körperlichkeit und Beeinträchtigungen und Geschlecht.

Wir, die Organisatorinnen des CSD POTSDAM 2017, begrüßen ausdrücklich die Entscheidung des brandenburgischen Landtages in diesem Jahr einen Aktionsplan für sexuelle Vielfalt zu initiieren. Wir, die Gruppen und Vereine, die den CSD POTSDAM 2017 tragen, werden aktiv und intensiv diesen notwendigen Prozess begleiten. Wir fordern von der Landesregierung, dass mit dem Aktionsplan auch eine klare und verbindliche Strategie zum Erhalt und zum Ausbau der homo/trans-Strukturen im Land Brandenburg erklärt wird.

[Mottovorschlag durch Zabel, Begründung CSD POTSDAM 2017 - Aufruf]

HIER GEHT ES ZUR ONLINE-ABTIMMUNG ZUR WAHL DES MOTTO DES CSD POTSDAM 2017

Kommentare (0)

RSS feed Kommentare

Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben. Bitte registrieren, wenn Sie noch kein Konto haben.

busy
 

Wohin?

Seitenmenuefenster Potsdam

Seitenmenuefenster Cottbus

Seitenfenster Dorf

HIV-Test?

Aids

Newsletter

Newsletter Button

Spenden an Katte e.V.


Besucher

HeuteHeute589
GesternGestern1412
diese Wochediese Woche2001
diesen Monatdiesen Monat29487
allealle1137438

mit Freunden teilen

Sharing is sexy
Facebook Google Myspace Twitter Yahoo

Suchen